Freitag, 27. Dezember 2013

 

 

Frohe Weihnachten

 
Ja etwas verspätet wünsche ich euch auch noch
 
Frohe Weihnachten!
 
Hoffe ihr hattet entspannte, besinnliche Tage im Kreise eurer Lieben.
 
Die Feiertage waren WUNDERBAR.
 
Wie ihr seht wurde fleißig gehäkelt und
das sogar von meinem Cousin, der noch nie eine Häkelnadel in der Hand hatte!
 

Entstanden sind diese tollen Blüten!
 
Ein wirklich schöner Nachmittag!


 
 

Ja und um den Baum musste ich mich diese Jahr auch nicht kümmern!
Ich hatte mir einfach, wie jedes Jahr,
Freunde zum gemütlichen Beisammensein bei
 Glühwein, Punsch, Plätzchen
und Waffeln  eingeladen.

In Gegenleistung dazu musste jeder mindestens eine Kugel auf den Baum hängen.
Und siehe da, innerhalb weniger Minuten war der Baum geschmückt und
jeder hatte riesen Spaß!

Um ehrlich zu sein, hatte ich, bevor die Gäste kamen einen 1 1/2 stündige
- Baum-Aufstell- Aktion-
weshalb ich ihn nicht mehr schmücken konnte!

Hoffentlich erinnere ich mich nächstes Jahr daran,
welcher Christbaumständer der Richtige war.
 Der, bei dem der Baum nicht umgefallen ist und
dann nicht mehr aus dem Ständer heraus zu bringen war!!!

 
 
Meine Barbarazweige haben zum Fest doch tatsächlich geblüht,
wenn auch noch etwas zaghaft, aber immerhin.
Heiligabend entdeckte ich die ersten drei Blüten!
 
 
Natürlich gab es die Tage wieder lecker Essen!
Unter anderem meine weihnachtliche Dessert Kreation.
 
 
 
Diese entstand bei unserer nächtlichen Kochaktion am 3. Advent.
Ramona fand meinen Namen " Creme mit roter Soße" viel zu langweilig.
Wie wär´s also mit "Christmas in Red & White" ?! 
 

 
Für die Soße werden alle Zutaten, bis auf die Speisestärke, in einem Topf erwärmt
 und mit einander  verrührt.
Dann etwas von der Speisestärkemischung zugeben und aufkochen.
Die Soße sollte eine sämige Konsistenz haben.
Dazu einfach immer wieder etwas der Speisestärkenmischung zugeben und aufkochen,
bis die richtig Konsistenz erreicht ist.
 
Die Lebkuchengewürzmischung wird einfach unter den Joghurt gemischt, etwas Tonka Bohne oder auch das ätherische Öl der Tonka Bohne (2 Tropfen) dazugeben.
Nun die steif geschlagene Sahne unterheben.
 
 
 
Das Ganze wird nun in Gläser gefüllt.
Wer mag kann als unterste Schicht zerbröselte Zimtsterne einfüllen,
oder wie ich "Zimt-Schnauzen" oder "Zimt- Dackel"! ;)
 
 
 
Dann die Creme und die Soße im Wechsel einfüllen.
Das ganze mit Mandarinen garnieren.
 
 
Nun möchte ich die Weihnachtszeit noch mit ein paar Bilder ausklingen lassen.
 
 
 
 
Für alle die frei haben!
Entspannte, ruhige Tage.
 
 
 
 
 
 
 
 
Bis bald eure Lisa
 
 
 
 
 

Sonntag, 22. Dezember 2013

Kleines Lebenszeichen

Hallo Ihr Lieben!
 
 
 
Schon steht Weihnachten vor der Tür!
 
Vor lauter Weihnachtsmarktbesuchen, Geschenkebasteln,
 lieben Freundschaftsbesuchen und ganz neben bei noch ein bisschen Arbeiten gehen,
 bin ich gar nicht dazu gekommen euch auch mal wieder etwas Teil haben zu lassen!
 
Ja jetzt ist sie tatsächlich wieder um, die schöne Zeit der Weihnachtsmärkte!
*schnief*
 
Dafür konnte ich das 3. Adventwochenende voll auskosten 
und super schöne Stunden auf ein paar tollen Märkten verbringen.
 
Der liebe Andy von http://www.imnebel.de/ hat mich besucht.
 
Gemeinsam mit Ramona haben wir den Sommerhäuser Weihnachtsmarkt,
im schönen Unterfranken, direkt am Main, besucht.
 

Ein WUNDERschöner Markt,
bei dem einem Einblick in viele Häuser, Innenhöfe, Scheunen
und sogar in einen Schlosshof gewährt wird!
 
 
 
Besonders urig ist auch die "Galerie Füllhorn"- ein Antikgeschäft,
der besonderen Art.


 
Ein wirklich toller Nachmittag!
 
So hoffe ihr habt nicht mehr all zu viel Weihnachtstress!
 
Wünsche euch besinnliche und ruhige Momente!
 
Eure Lisa
 



 

Dienstag, 17. Dezember 2013

Spekulatius - Kuchen

Weihnachten kann kommen!

Kleine Geschenkidee


Servus ihr Lieben!

Nun ist es an mir
endlich auch mal etwas zu unserem Blog beizutragen!
Lisa hat ja ordentlich vorgelegt! Ich finde ihre bisherigen Posts ja absolut WUNDERbar!

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?
Wenn nicht habe ich heute noch eine kleine leckere Idee für euch!




Zuerst heizt ihr euren Backofen vor:
180° C Ober- und Unterhitze

Jetzt könnt ihr eure Gläser fetten und bröseln, ein bisschen über die Hälfte hoch.
Ich empfehle euch Gläser welche oben gerade sind - damit der Kuchen auch rausgeht. 


Nun geht es an den Teig:
Die Butter im Topf schmelzen und wieder abkühlen lassen.
Dann die flüssige Butter mit Zucker und Vanillezucker verühren und nacheinander die Eier hineingeben.
Gut durchrühren.

Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und löffelweise zu der Butter-Zucker-Ei-Masse geben.
Nun die Mandeln und die 8 Stück zerbröselten Spekulatius dazugeben, danach noch einen Schuss Milch.

Nun ist der Teig fertig und kann in die Gläser gefüllt werden.
Aber Vorsicht - maximal bis zur Hälfte füllen, 
sonst geht der Teig über den Rand und die Gläser können nicht verschlossen werden!
Achtet auch darauf das der Gläserrand fettfrei bleibt - sonst kann es passiern dass die Gläser nicht richtig schließen und der Kuchen verdirbt.

Die restlichen zerbröselten Spekulatius auf dem Teig verteilen.

Jetzt können die Gläser für 40-45 Minuten in den vorgeheizten Ofen. 
Macht am besten die Stäbchenprobe.

Ist der Kuchen dann fertig gebacken, nehmt ihr die Gläser nacheinander aus dem Ofen 
und verschließt diese sofort im heißen Zustand!
Der Kuchen hält sich bis zu sechs Monate.

Jetzt könnt ihr die Gläser noch krativ verziehren.


Einige meiner Lieben werden also bald in den Genuss kommen 
meine weihnachtliche Kuchenkreation zu testen!


Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachbacken 
und eine WUNDERvolle Adventszeit!

Die Corry





Montag, 9. Dezember 2013

 
Guten Abend!
 
Habt ihr den Sturm alle gut überstanden
und vor allem eure Nikolausstiefel?!
Hoffe die hattet ihr nicht raus gestellt!
 
Ja Nikolaustag ist jetzt schon wieder ein paar Tage her und
es ist schon wieder 2. Advent!
 
Aber wie heißt es so schön
" time flys when you having fun"
 
 


Und Spaß hatte ich!
 
Dieses Jahr hatte ich mir überlegt mal meine Eltern
mit einem Nikolausstiefel zu überraschen.
Entstanden sind die zwei Exemplare, die ihr hier seht.
Natürlich war das Ganze mal wieder eine Last-Minute-Lisa-Aktion.
So konnte ich euch die Stiefel nicht vor dem 6. präsentieren.
 



Aber wie ich finde sind sie doch recht gut gelungen!

 


Am Nikolaustag war ich mal wieder bei Corry eingeladen- zum Frühstück.
 Welches wir dann bis 15:00 ausgedehnt haben!

Empfangen wurde ich mit Hugo und selbst gebackenem Lebkuchenherz.
So süß!
Danke nochmal Corrylein!
 
Zum Start in den Tag hatten wir uns glücklicherweise mit
leckerem Ofen-Omelett der Art
"Was-auch-immer-der-Kühlschrak-hergiebt"
gestärkt!
 



 
Total schnell und super lecker das Ganze!
 
Hier die Zutaten:



Die Eier werden in einer Schüssel einfach mit der Milch verrührt
und mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Wunsch gewürzt.
Alle restlichen Zutaten würfeln und gemeinsam mit der Ei-Maße
in eine Auflaufform geben.
Den Käse oben drüber und bei  180°C ca. 30 Minuten im Ofenbacken.
 
Fertig & Lecker!
 


Natürlich konnte ich meine liebe Corry und den kleine Mann
 des Hauses an Nikolaus nicht ohne Mitbringsel besuche.
 
Aber da ich nicht wusste, ob Corry schon einen Nikolausstiefel besorgt
oder selber genäht hatte, kam mir eine andere Idee.
 
Der Cowboy- Nikolausstiefel!
Wie findet ihr ihn?
 
Ihr werdet euch fragen was man so einem kleine 7 Monate
 jungen Erdenbürger mitbringt?!
Da ich gerade ein bisschen am Salbenkochen bin,
gab es Ringelblumen- Malvensalbe mit
Lavendel-Mandarine.
 
Natürlich waren wir auch kreativ bei unsere "Frühstück",
aber dazu ein andermal mehr!
 
Habt eine schöne Woche!
 
Eure Lisa
 

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Barbaratag-

Na habt ihr auch ein paar Barbarazweig in euer Heim geholt?
 
Ich hab es ja die letzten Jahre meist verbummelt und ganz vergessen, das Barbaratag ist.
Doch wozu Werbung manchmal nicht hilfreich ist!
 
So und da stehen sie nun meine Barbarazweige- ja mal sehen ob sie wirklich
am 24. aufgeblüht sind?
 
Heute möchte ich euch aber auch noch vom Kreativnachmittag mit meinen Mädels berichten!
 
Die liebe Jessi wartete bereits mit Tee und Gebäck auf uns!
 
 
 
Und auch Corry brachte ihre süßen Versuchungen mit!
 
 
 
 Sehen die nicht toll aus?


Und dann ging´s ans fleißige Häkeln!
An was wir gearbeitet habe?
Kann leider noch nicht verraten werden - wird ein Weihnachtsgeschenk!
 

 
Aber es wurde nicht nur gehäkelt - nein Corry designte sogar Kleidung!
 
Ein Baby Body für den kleinen Mann in ihrem Leben!
 
 
 
 
 
 
So nun aber noch eine Kreativ-Ideen für Euch!
 
 
 
 Beim Stöbern im Dachboden hab ich diese 3 Gesellen gefunden!
Mal wieder aus Walnüssen!
 
Falls ihr dieses Jahr noch eine Verpackung für eure Plätzchen oder
andere Kleinigkeiten braucht- das hier wäre eine  Idee für euch!
 
 
 
 
Dazu einfach den Deckel eines Marmeladeglases mit Seidenpapier beziehen.
Für die Weihnachtsmänner die Walnüsse weiß bemalen, am besten geht das mit Acrylfarbe.
Dann wird die Nuss mit Heißkleber auf den Deckel geklebt.
Den Bart formt ihr zum Teil aus Watte, den Schnurrbart aus Moosgummi , die Mütze wird aus rotem Filzstoff gearbeitet.
Nun fehlen nur noch die Wackelaugen, die rote Nase - eine Holzkugel.
Wer will kann auch noch Schuhe aus braunem Moosgummi  mit Heißkleber am Glas anbringen.
 
Viel Spaß beim Nachbasteln.
 
Eure Lisa

Sonntag, 1. Dezember 2013

Weihnachtszeit

Ja nun ist sie auch bei mir eingezogen
-die Weihnachtszeit!
 
Sitz  hier in meinem ganz persönlichen Weihnachtswunderland, zwischen Kerze und
Christbaumkugeln!
 
Hinter mir ein wunderschönes 1. Adventwochenende!
Gibt so viel zu erzählen!
 
Endlich haben meine Mädels und ich unseren Kreativnachmittag gestartet, meine Weihnachtsdekoration ist eingezogen, ich war auf herrlichen Weihnachtsmärkten.....
 
Aber hier nun erst einmal ein paar Bilder meiner WUNDER welt!
 
 
 
Besonders WUNDERbar finde ich meinen Adventkranz-
war ja immer Fan von klassisch gebundenen Tannenkränzen-
aber seht selbst.
 
 
 
 
Und was sagt ihr?
 
 
Den Kranz hab ich bereits vor einigen Wochen, nach einem wunderschönen Herbstspaziergang, gebunden.
Er besteht aus wildem Clematis, eine tolle Pflanze, auch im verblühten Zustand!
 
 
 

So nun nehme ich euch mit auf einen kleinen Rundgang durch meine 4-Wände.

 


 
Hier kann mit Kira- Schnüffelnase gekuschelt werden.
 


Auch meine selbst gebastelten Weihnachtskarten haben ihren großen Auftritt.
Sie dürfen meine Fensterläden schmücken, bis sie in ein paar Wochen auf Reisen gehen!


 
 
Selbst für die Farbgestaltung meines Christbaums konnte ich mich schon entscheiden!
Bis der Baum allerdings einzieht,
dürfen die Kugeln noch sicher verwahrt in  Einmachgläsern,
 meine Küche verschönern.
 


Da schau ich ach bei grauem Himmel gern mal aus dem Fenster und
träume mich in meine Weihnachts-Winter-Wunderwelt!
 
Ich hoffe ihr hattet auch ein tolles Wochenende!
Habt ihr auch ein bisschen dekoriert?
Oder seit ihr eher die Dekomuffel?
 
Habt einen guten Start in die Woche!
 
Eure Lisa


Donnerstag, 28. November 2013

Letzte herbstliche Ideen

die Walnuss- Eulen

 
 
 
Einige meiner Freunde haben sie schon zu sehen bekommen, oder sie sogar schon zu Hause.
Die Rede ist von meinen Walnuss- Eulen.
 
Als ich neulich (was so vor ca. 2 Monaten war ;) ) spontan Besuch von der lieben Marlene bekam, war Kreativsein angesagt.
 
Tja und was konnten wir schöneres basteln als Eulen?
Wo Marlenes Spitzname auch noch  Eule ist!
 
Man braucht dazu nicht viel und auch der Zeitaufwand hält sich in Grenzen.

 
Dazu einfach aus dem Filzstoff folgende Teile ausschneiden:

 

 Nun die Teile mit Heißkleber auf einer Walnuss aufkleben.
Aus doppelt gelegtem Bast, der oben zusammen gedreht wird, entstehen die Füße.
Diese ebenfalls auf der Nuss aufkleben.

Etwas Geübte können auch aus Draht Beine formen, somit entsteht ( wie im Bild ganz oben)
eine Eule die frei steht.

Alle anderen Eulen bekommen aus Bast noch einen Aufhänger.

 
Einige meiner kleinen Freunde durften mich zum Besuch bei meinen Lieben begleiten und als kleines herbstliche Mitbringsel einziehen! 
 
 
Viel Spaß beim Nachbasteln
wünschen euch die 3 Kleinen Eulen
von der Tortenplatte! 
 
Eure Lisa


Mittwoch, 27. November 2013

Mein Post etwas verspäteter Post letzter Woche....

Erster Schnee

& Kürbisauflauf

Nun ist er schon da - der erste Schnee!

 
So sah es heute morgen aus, als ich aus meinem Fenster geschaut hab!
Ein Traum in weiß!
Ich liebe ja den Schnee,  auch wenn es manchmal den Weg auf die Arbeit recht abenteuerlich macht!
 
Natürlich musste ich gleich mal auf eine Schnee- Erkundungstour!


Dabei war ich natürlich nicht alleine, sogar Mr. Tigger das rot- gestreifte Etwas, das von manchen auch Friedbert genannt wird, war dabei!
Alles sieht so herrlich aus wenn es weiß überzuckert ist!
Und doch ließen sich noch ein paar Überreste des Herbstes finden!
 
Darum möchte ich euch heute auch noch meine Rezeptkreation zum Thema Kürbis vorstellen.
 

 
 
Und das braucht ihr:
 
 
Den Kürbis schälen und in ca. 3cm dicke Streifen schneiden, den Lauch in Ringe schneiden
 und den Käse würfeln.
Nun einfach alles in eine Auflaufform schichten, zu erst den Kürbis hineingeben und ganz oben den Käse .
Wer mag kann auch noch etwas gemahlene Walnüsse darüber geben.
 
 
 
Unter die Sahne mischt ihr die zwei Eier, und würzt mit Salz und Pfeffer.
Das Ganze über die restlichen Zutaten in der Auflaufform geben.
Falls ihr noch geriebenen Emmentaler habt, kommt der noch mit oben drauf.
 
Nun den Auflauf bei ca. 180° C Ober-/Unterhitze für ca. 30 Min. in den Backofen stellen.
Nach 30 Min. mit der Gabel prüfen ob der Kürbis weich geworden ist.
Falls noch ein bisschen Farbe fehlt, und der Käse noch nicht bräunlich gefärbt ist, einfach
noch kurz auf Umluft stellen.
 
Guten Appetit
 & bis bald
 
Eure Lisa
 
 


Dienstag, 19. November 2013

Mein Blog

Mein Blog

Nun ist es endlich soweit, ich sitze hier und schreibe meinen ersten Post!!!
Warum ich einen Blog schreibe?!
Ganz einfach ich liebe es kreativ zu sein und möchte hier meine WUNDERBUNTEN Ideen einfach mit allen, die daran  Freude haben, teilen!
 
Heute möchte ich euch ein paar meiner herbstlichen Bilder zeigen, bevor diese Woche ja vielleicht doch schon der Winter vorbeischaut!
 
Die Bilder entstanden letzte Woche, ganz früh morgens, als ich von der Nachtschicht nach Hause kam.
Ich konnte einfach nicht ins Bett gehen ohne noch ein paar Sonnenstrahlen zu genießen &  ein zu fangen!
 Mit diesen Bildern wünsche ich euch einen tollen Start in diese Woche!
Bis bald
 

Eure Lisa